ALMA MATER präsentiert:
16 Filme über die 16 Module des Studiengangs sind zu erwerben !

 

Sechzehn Filme auf DVD in künstlerisch gestalteten Boxen! Der 2. ALMA MATER-Studiengang wurde über 3 Jahre hinweg von Uscha Madeisky filmisch dokumentiert, anschließend die 16-teilige Serie „Der ALMA MATER-Zyklus“ hergestellt . Jeder Film ist zwischen 30 und 45 Minuten lang, auf einigen DVDs befindet sich zusätzlich Bonusmaterial. Die Zuschauerin erlebt in verdichteter Form  wie matriarchales Wissen gelehrt und matriarchales Können eingeübt wird. Beim Betrachten kann sie zusammen mit den 26 Teilnehmerinnen, immer zu den Jahreskreisfesten, bei 30 verschiedenen Dozentinnen in einer Art 'Fernlehrgang' an der Theorie und Praxis teilhaben. Die Studierenden bereiten sich für die Rituale vor, üben Lieder und Tänze ein und befassen sich, angeregt durch die Dozentinnen, mit Mythen, Analysen,  Erkenntnissen, Visionen und Übungen zur Re-Matriierung.

 

Näheres und Bestellungen:

Uscha Madeisky (Alma-Mater Absolventin und Macherin der Filme)
Im Klingenfeld 37
60435 Frankfurt

madeisky@tomult.de

Tel: 069/ 95507031

Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.tomult.de

Öffnet externen Link in neuem Fensterhttp://www.matriamarkt.de/marktstaende/Madeisky_Uscha/

Wahrnehmungen, Stimmen, Danksagungen zur 16-teiligen Film-Reihe

Die gesamte ALMA MATER Präsentation der Filmreihe ist in ihrer Substanz und Vielfalt einfach perfekt – gute Schnitte und Kamera-Einschwenkungen, bezaubernde Landschafts- und Naturbilder, klare Symbole und spirituelle Botschaften mit informativen Einblicken in die anspruchsvollen Lehrinhalte, klangvolle Stimmen in Wort- und Liedauswahl… Ich bin rundum be-„geistert“. Danke! Danke, Uscha, für Deine feinfühlige spirituelle Film-Regie und danke, Eva, für die magischen Augenblicke, die durch Dein professionelles Cuttern der Bilder entstehen. Danke, Li, für Deine wundervolle Covergestaltung und die künstlerischen Verwandlungen der Jahresradzeichnung, die in den Farbspielen lebendig zu tanzen beginnt. Danke, Dagmar, für Deine allesdurchdringende ALMA-Energie, die in jedem Teil spürbar ist. Danke, Siegrun, für Deine Kraft und Authentizität, mit der Du Deine Visionen in Deiner Mutter-Akademie verkörperst. Ich bin so stolz auf Euch und freue mich mit Euch, dass die bewegenden Botschaften mit dieser Filmserie nun in (und vielleicht um) die weite Welt gehen, in unserem Jahrtausend der Frau. Ich wünsche Euch und uns Frauen allen ein glückliches 13. Jahr darin.
Kerstin Pilop.

Liebe Uscha, liebe ALMA MATER Frauen, so gerne schauen wir Euren Kurs an, die 16 DVDs , die Uscha uns nach La Palma mitgebracht hat. Wir sind nun bei Folge 12 angelangt (wir schauen jeweils jede Folge mehrere Male und lassen Zeit zum Verdauen dazwischen...). Aus lachendem Bauch und hüpfenden Herzen danken wir Euch für diese Aufzeichnungen und natürlich für Eure mutige, authentische und so freudvolle, tief nährende Forschungs- Bildungs- und Öffentlichkeitsarbeit. Für mich, die ich so weit weg von den vielen direkten Inspirationen aus dem Kreise der matriarchalen Frauen lebe, ist ein unermesslich großes Geschenk, Frauen die so selbstverständlich authentisch sind wie Ute Schiran, die entspannt lachende Christa Mulack etc. zu sehen und zu hören. Viele dieser Frauen kenne ich aus ihren Werken, ihren Büchern oder Studien, die Ausschnitte der Vorträge sind auf jeden Fall immer Appetit anregend, zum weiteren eingehenden Studium einladend...alles in allem: ein sehr wichtiges Zeugnis, das Ihr mit diesen Filmen ablegt, denn auf diese Weise treten die Erkenntnisse der einzelnen Forscherinnen, Künstlerinnen direkt ins Herz ein. Danke. Autarca, unser Stück Mutterland gedeiht und wir konnten seit Ostara bereits wieder 10 jungen gesunden Bienenclans bei ihrer Neuansiedlung beistehen. Die meisten Obstbäume, Kräuter- und Gemüsepflanzen unserer Waldgärten blühen, es wird dieses Jahr eine üppige Oliven-, Mandeln- , Feigen- und Apfel- und Birnen-ernte geben...wir machen gerade Essig und Wein aus den Nispeln, backen mit der Sonne Brot aus dem ersten eigenen Kamut, die Biodiversität wächst, wir entdecken alle paar Wochen Insekten, die wir noch nie vorher gesehen haben, die Erde unter unseren Füssen wird immer dunkler und lebendiger, ja die Göttin ist mit uns und wir sind in Ihr, die Freude ist groß und die Gesundheit breitet sich aus. Unsere Lebens- und Arbeitsweise wird immer wieder von neuem durch Eure Arbeit inspiriert und genährt. Viele Menschen besuchen uns und wir erzählen ihnen von Euch, so drehen sich die Zyklen des Matri-Wissens weiter und die Gewebe unserer Fäden verstärken sich und werden bunter, leuchtender, mit vielen Mustern.
Barbara Graf, Autarca Tinizara, www.matricultura.org

Liebe Uscha! Vor einiger Zeit habe ich die wunderschöne DVD Serie von Dir bekommen. Du hast sie wunderschön gestaltet! Vielen Dank für die Lesezeichen, die benutzte ich so gerne. So bekommt das Matriarchat und der Gedanke daran immer mehr Raum im Alltag. Durch deine Filme kann ich immer wieder sehen und immer wieder neue Gedanken begleiten mich. Vielen ,vielen Dank, dass Du dir diese Arbeit gemacht hast.
Ute J.-J.

Liebe Uscha, zwischen Essen, Chor, Gärtnern und Tagungsvorbereitung endlich die schon lange - gedachte -Benachrichtigung, dass deine Filmreihe des zweiten Durchganges der ALMA MATER eine so wunderschöne ist, dass ich mich immer nach der Fortsetzung sehne, die ich mit Renata und einer "Neuen" Nicola fast regelmäßig bei mir veranstalte. Wir treffen uns immer schon um 17°°, gucken eine Sequenz , essen - nur vegan - und gucken dann weiter!!! Also : ein voller Erfolg!!! Herzlichen Glückwunsch!!!
Bis ganz bald Deine Ulrike L.

Hallo liebe Uscha, Danke für Deine Sendung mit den 16 schönen Schätzen. Ich habe begonnen sie zu sehen und fräue mich, dass auch meine beiden jungen Weiblein so immer mal einem neugierigen Blick auf das werfen, was mich zur Zeit sehr bewegt. Deine liebevollen Filme sind intensivste Nahrung für mich und berühren auch meine beiden Töchter. Constanze nördlich von Berlin

Liebe Uscha, als ich nach dem Sonnenwendritual mit meinen Frauen, von Frau Percht heftig bestürmt, durchnässt und kaltgeschüttelt, nach Hause kam, emfping mich deine wunderbare Gabe und da wurde mir gar warm ums Herz, die Fräude fuhr mir in die Glieder und meine Augen gingen über ob der umwerfend schön gestalteten DVDs. Wirklich, mir war ja schon klar, dass etwas Tolles von dir kommt, aber dieses Werk ist extrem gut gelungen. Ganz herzlichen Dank.
KaraMa

Holla liebe Uscha, danke für dieses tolle Weihe-Nachts-Geschenk. Ich fräue mich so sehr, im Vorweihnachtstrubel in die Alma-Mater-Zeit zurückversetzt zu werden und alle die lieben Frauen wiederzusehen, die mir ans Herz gewachsen sind. Und es ist eine Vertiefung unserer Verbindung im Weitertragen und Lebendigwerden der matriarchalen Lebensform.
Friederike B.N.

Liebe Uscha! Heute endlich habe ich Deine Filme angeschaut, und finde sie so toll, ich genoss die 3 ersten Filme. Uscha, mein großes Kompliment, das ist so gut gefilmt. Eben habe ich noch die Folge mit den Extern-Steinen angeschaut, das ist Kathedralen-haft. Ich werde bald weiter schauen, ich freue mich schon. Die Rituale sind zum unter die Haut gehen. Ich werde diese Filme immer wieder genießen.
Verena B.B.

Ganz feste Umarmung und beste Grüße an Dich und Siegrun, Li, Dagmar!!!! Ich fühle mich in meinem Alltag so mit euch verbunden, da ich täglich auf das Wissen, das ihr mir vermittelt und eröffnet habt zurückgreife, damit arbeite.... Euer Forschen, Arbeiten, Tun ist so wichtig für die Welt und für alle Frauen und Männer die sich aufmachen. DANKE für euer Wirken! Als ich vom Tod von Ute Schiran erfahren habe, habe ich mir mit den Töchtern das Modul von der Alma-Mater-Verfilmung angesehen, es ist so ein Geschenk für die Töchter! Die Bilder, das Gesagte, die Musik,... all das wirkt so nachhaltend und tief. Eine geniale Arbeit! Alles Liebe, nun nach den 7 Toren geht’s hinein in die allnährende Dunkelheit.
Mereama

Holla liebe uscha, fast flippe ich aus ob der schönheit deiner filmreihe. mal weine ich, mal lache ich, ich ur-innere mich an szenen, die ich schon vergessen hatte. ich fräue mich über die vielen details der tier- und pflanzenbegegnungen; dein einfangen von stimmungen auf den gesichtern der frauen und ich spüre die vertrautheit zu allen frauen, die ich in den
filmen wiedergesehen habe.am dienstag kamen sie an, und heute abend habe ich die letzte folge, das 16. modul geguckt. ich möchte dir ganz arg herzlich danken für diese wunderbare arbeit, die unübersehbar sehr viel arbeit und herzblut gefordert hat.
Andrea R.